natürliches Astaxanthin aus Österreich

Astaxanthin: Mikro-Alge – Mega-Wirkung

Das Carotinoid Astaxanthin wird aus der Mikroalge Haematococcus pluvialis gewonnen. Astaxanthin ist das stärkste, natürlich vorkommende Antioxidans und gilt als der „Diamant“ unter den Radikalfängern. Die Wirkung von Astaxanthin wurde in zahlreichen Anwendungen untersucht. Positive Effekte wurden bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen, erhöhtem Blutzuckerspiegel, Bluthochdruck sowie bei der Vorbeugung von UV-Schäden der Haut und im Bereich der Regeneration von Skelettmuskeln nach dem Training nachgewiesen.

Sicher:

BDI-BioLife Science entwickelte ein geschlossenes Algenzuchtsystem, welches eine konstante und wirtschaftliche Produktion von hochqualitativen Algenwertstoffen unter optimalen Wachstumsbedingungen garantiert.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Erfüllung höchster Hygienestandards gelegt. Die autarke Produktion garantiert ganzjährig beste Qualität und Produktverfügbarkeit für unsere Kunden!

Astaxanthin ist sicher

Stark:

Vergleichbar mit zwei Stühlen, die aus denselben Bestandteilen zusammengebaut werden:

Natürliches Astaxanthin hat aufgrund seiner Stereochemie eine 100%-ig effektive Wirkung mit maximaler Bioverfügbarkeit. Im Vergleich dazu verliert synthetisch aus Mineralöl hergestelltes Astaxanthin enorm an Wirkung und Funktion – eben wie ein falsch zusammengebauter Stuhl.

Astaxanthin ist stark

Wertvoll:

Astaxanthin ist ein 100%-ig natürlicher Farbstoff und gehört zu den Carotinoiden. Mehr als 400 teils klinische Studien belegen den hohen Wirkungsgrad von natürlichem Astaxanthin gegenüber anderen bekannten Antioxidantien und Radikalfängern in der LifeScience-Industrie.

Ausgedrückt in Zahlen hier ein paar Vergleiche*:

  • 1 mg Astaxanthin entspricht der 100-fachen Menge an Vitamin E
  • 1 mg Astaxanthin entspricht der 770-fachen Menge an COQ10
  • 1 mg Astaxanthin entspricht der 6000-fachen Menge an Vitamin C

*Quelle: Nishida Y, et al: 2007; Capeli, et al: 2013

Herstellung:

Im Zuge der BDI-Algenforschung stellte sich eine getrennte, zweistufige Kultivierung der Grünalge Haematococcus pluvialis als optimal heraus:

  • Wachstumsphase: Die notwendige Versorgung der Alge mit Licht, CO2 und Nährstoffen während der Wachstumsphase garantieren ideale Lebensbedingungen.
  • Astaxanthinbildung: In der zweiten Phase wird eine bewusste Veränderung der Lebensbedingungen herbeigeführt. Dadurch beginnt die Alge, zum Selbstschutz Astaxanthin zu produzieren.

Anschließend wird das Astaxanthin als getrocknete Algenbiomasse geerntet und zu Pulver oder Oleoresin weiterverarbeitet.

Studien über Astaxanthin

AstaFit® und AstaCos®

Produkte

Für Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie haben wir unterschiedliche, maßgeschneiderte Produkte entwickelt. Damit garantieren wir die bestmögliche Wirkung des natürlichen Astaxanthins.

Hochwirksames, natürliches Astaxanthin für Nahrungsergänzungsmittel

Multifunktionales Astaxanthin für zertifizierte Naturkosmetik